20 schönsten Parks in Wien

Aktualisiert von Heike, 02/19/2021
20 schönsten Parks in Wien

Welche Parks gibt es in Wien?

Einheimische kennen auf jeden Fall den Stadtpark, Volksgarten und den Prater.

Dabei gibt es noch viele andere möglichen grünen Alternativen in den gesamten Stadt.

Hier haben wir die interessantesten Grünflächen in der gesamten Stadt in einer Liste gesammelt.

1. Wiener Stadtpark

Wiener Stadtpark in Vienna in Austria

Der Wiener Stadtpark, der im englischen Stil angelegt wurde, eröffnete im August 1862 und war Wiens erste öffentliche Parkanlage. Zur Ringstrasse wird der Park von großen Alleebäumen abgeschirmt.

Neben riesigen Wiesen, Wasserflächen und Ziersträuchern gibt es seltene Bäume, die unter Naturschutz stehen, zahlreiche Denkmäler und Skulpturen, das bekannteste ist das Strauss-Denkmal, Spielplätze, Trink- und Zierbrunnen sowie eine alte Meierei.

Das Gebäude des Kursalons, das mit seiner breiten Terrasse in den Park reicht, ist Schauplatz beliebter Walzerkonzerte.

Adresse: Parkring 1, A – 1010 Wien

2. Burggarten

Burggarten in Vienna in Austria

Bei dem Burggarten, der ursprünglich wurde er als kaiserlicher Privatgarten angelegt wurde, handelt es sich um eine öffentliche Parkanlage im Stil englischer Landschaftsgärten.

Das Palmenhaus am Rande des Burggartens wurde 1882 von Kaiser Franz Joseph in Auftrag gegeben und gehört zu den größten seiner Art weltweit und beherbergt Pflanzen aus drei Klimazonen.

Im Schmetterlingshaus findet man freifliegende Schmetterlinge.

Daneben finden sich zahlreiche Denkmäler, unter ihnen das Mozart-Denkmal.

Adresse: Josefsplatz 1, A – 1010 Wien

3. Schlosspark Schönbrunn

Schlosspark Schönbrunn in Vienna in Austria

Der Schlosspark Schönbrunn ist öffentlich zugänglich und das ganze Jahr über geöffnet. Seit 1996 gehört er zusammen mit dem Schloss zum UNESCO Welterbe. Die weitläufige Anlage beherbergt zahlreiche Brunnen, Statuen und Denkmäler.

Unter den kostenpflichtigen Attraktionen im Schlosspark Schönbrunn finden sich der älteste Tierpark der Welt, Tierpark Schönbrunn, die 1775 erbaute Gloriette, der Kronprinzengarten, das Palmenhaus, das Wüstenhaus, der Orangeriegarten sowie der Irrgarten und ein Labyrinth.

Adresse: Schönbrunner Schloßstraße 47, A – 1130 Wien

4. Volksgarten

Volksgarten in Vienna in Austria

Die ursprünglich als Privatgarten für Erzherzöge angelegte Parkanlage an der Ringstrasse neben der Hofburg ist seit 1825 unter dem Namen Volksgarten der Öffentlichkeit zugänglich. Seit 2001 gehört der Volksgarten zur UNESCO-Welterbestätte Historisches Zentrum Wien.

Bemerkenswert sind der Theseustempel, eine verkleinerte Nachbildung des antiken Athener Theseions, vor dessen Pforte die Bronzeskulptur Jugendlicher Athlet steht, der Nymphen- und der Springbrunnen sowie das Denkmal der Kaiserin Elisabeth und die Marmorplastik von Franz Grillparzer.

In dem Café Meierei spielten bereits Johann Strauß und Josef Lanner. Die romantische Kulisse mit dem Rosengarten ist ein bei Hochzeitspaaren beliebtes Fotomotiv, die Geschichte der Volksgarten Clubdisco reicht über 180 Jahre zurück.

Adresse: Burgring, A – 1010 Wien

5. Augarten

Augarten in Vienna in Austria

Der Augarten, dessen Ursprünge bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen, ist ein öffentlicher Park mit der ältesten barocken Gartenanlage Wiens. Neben aufwändigen Blumenbeeten ist er für seine reiche Baumlandschaft bekannt. Der Sitz der Wiener Sängerknaben, das barocke Schloss Augarten, in dem bereits im 18. Jahrhundert Morgenkonzerte unter Mitwirkung von Wolfgang Amadeus Mozart stattfanden, das Filmarchiv Austria sowie ein Altersheim sind ebenfalls hier zu finden.

Sehenswert ist außerdem die Porzellanmanufaktur Augarten, die seit 1923 hier ihren Sitz hat, und die beiden hohen Flaktürme, historische Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg. Spiel- und Sportflächen sowie ein Kinderbad sind weitere Attraktionen.

Adresse: Obere Augartenstraße 1, A – 1020 Wien

6. Schlossgarten Belvedere mit dem Botanischen Garten

Schlossgarten Belvedere mit dem Botanischen Garten

Die barocke Schlossgartenanlage des Schloss Belvedere gehört zusammen mit den beiden Schlössern zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Hauptgarten liegt zwischen Unterem und Oberem Belvedere und erstreckt sich über drei große Terrassen. Der Spiegelungsteich im Oberen Belvedere erzeugt eine optische Verdoppelung der Schlossfassade.

Symmetrische Blumenparterres, Wasserbassins, Absätze und Treppen sowie beschnittene Hecken bestimmen das Bild. Im Schlossgarten Belvedere liegen unter anderem der älteste Alpengarten Europas, der Kammergarten, der Skulpturengarten und der Botanische Garten Gegründet wurde er 1754 unter Maria Theresia, heute umfasst der Botanische Garten 12.000 Pflanzenarten aus sechs Kontinenten.

Adresse: Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien

7. Rathauspark

Rathauspark in Vienna in Austria

Der Rathauspark ist eine im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegte Grünanlage zwischen Rathaus, Parlament, Universität und Burgtheater, die aus zwei symmetrischen Teilen, die jeweils um einen Springbrunnen zentriert sind, besteht. Die beiden Hälften des 1873 angelegten Parks sind durch den Rathausplatz getrennt, auf dem ganzjährig verschiedene Veranstaltungen stattfinden.

Acht übergroße Marmorfiguren bekannter Persönlichkeiten säumen den Park, daneben gibt es im Park zahlreiche Denkmäler, unter ihnen von den Komponisten Johann Strauß Vater und Josef Lanner. Erwähnenswert ist der prachtvolle Baumbestand, teils fremdländische Bäume sind besonders gekennzeichnet, unter ihnen ein japanischer Schnurbaum und ein Ginko.

Adresse: Rathauspark, A – 1010 Wien

8. Türkenschanzpark

Türkenschanzpark in Vienna in Austria

Bekannt ist der Türkenschanzpark für seine seltenen Bäume und Pflanzen sowie für seine zahlreichen Wasserfälle und Springbrunnen sowie Teich- und Bachanlagen, unter ihnen der Bergsee, der Waldteich, der Kurpark-Teich und eine Auen-Landschaft beim Lehrteich.

Der Yunus-Emre-Brunnen ist ein Zierbrunnen, der 1991 vom damaligen türkischen Botschafter als Zeichen der Freundschaft zwischen Wien und der Türkei übergeben wurde. Der Aussichtsturm Paulinenwarte bietet einen herrlichen Blick auf Wien und den Wienerwald. Unter den Denkmälern ist das Adalbert-Stifter Denkmal zu erwähnen. Neben Lauf- und Wanderwegen stehen zahlreiche Sportanlagen zur Verfügung.

Adresse: Hasenauerstraße Türkenschanzpark, A – 1180 Wien

9. Sigmund Freud Park (Votivpark)

Sigmund Freud Park (Votivpark) in Vienna  in Austria

Der Votivpark im westlichen Teil der Inneren Stadt von Wien liegt zwischen der Universität und der Votivkirche. Die Grünflächen um und vor der Votivkirche wurden gegen 1870 im Anschluss an den Kirchenbau angelegt. 1984 wurden die Grünflächen um die Kirche in Votivpark, die Grünflächen zum Ring hin nach Sigmund Freud benannt, wo es gratis Liegestühle gibt.

Der EU-Baumkreis als Symbol für gelebten Dialog wurde 1997 anlässlich des 40. Jahrestages der Gründung der Europäischen Union gepflanzt und im Zuge der EU-Erweiterung 2004 um einen Granittisch und zehn Sitzgelegenheiten für die zehn neuen Mitglieder ergänzt. Durch seine Nähe zur Universität ist der Park besonders bei Studenten sehr beliebt.

Adresse: Rooseveltplatz 8, A – 1090 Wien

10. Prater

Prater in Vienna in Austria

Der Grüne Prater, ein weitläufiges Wald-und Wiesengebiet, das einst kaiserliches Jagdrevier war und von Kaiser Joseph II für die Bevölkerung geöffnet wurde, steht seit 1978 unter Landschaftsschutz und wird als Ausflugs- und Erholungsgebiet genutzt.
Die Kastanienblüte ist eine Hauptattraktion des Grünen Praters, zahlreiche Gewässer, unter ihnen das Mauthnerwasser und das Krebsenwasser sind als Naturdenkmal geschützt, ebenso wie einige Bäume und Baumgruppen. Verstreut über den ganzen Prater befindet sich eine sehr große Anzahl von Sportanlagen, auch das Zeiss-Planetarium liegt im Prater.

Der Wurstelprater ist der überregional bekannte Vergnügungspark, kurz einfach Prater genannt. Er befindet sich mit dem Wahrzeichen, dem Wiener Riesenrad, im nordwestlichen Teil des Erholungsgebiets Prater. Über 250 Attraktionen und Fahrgeschäfte warten hier auf den Besucher. Die traditionsreiche Gaststätte Schweizerhaus mit eingegliedertem Biergarten bietet typisch österreichische Küche an.

Adresse: Prater, A – 1020 Wien

11. Erholungsgebiet Wienerberg

Erholungsgebiet Wienerberg in Vienna in Austria

Im Bezirk Favoriten im Süden von Wien auf dem Gelände einer ehemaligen Ziegelei liegt das Erholungsgebiet Wienerberg. Das Erholungsgebiet ist zur Gänze als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Seien reiche Fauna und Flora bietet bedrohten Tierarten wie der europäischen Sumpfschildkröte und den Großen Feuerfalter neuen Lebensraum. In und um den künstlich angelegten Wienerbergteich mit seinem großen Schilfbestand finden Singvögel Nistmöglichkeiten. Die charakteristischen Trockenrasenfluren des Geländes zählen als Naturdenkmal.

Über das Gebiet verstreut befinden sich mehrere kleine Teiche und Seen, der Wienerberg-Teich wird als Naturbadeplatz genutzt. Das 14 Kilometer lange Wegenetz lädt zum Laufen, Radeln, Walken und Spazieren ein, wer möchte, kann Fußball oder Street Ball spielen.

Adresse:  Erholungsgebiet Wienerberg, A – 1100 Wien

12. Lainzer Tiergarten

Lainzer Tiergarten in Vienna in Austria

Der Lainzer Tiergarten liegt im Westen von Wien und im östlichen Wienerwald. Seit 1919 ist er für die Öffentlichkeit zugänglich. Ursprünglich wurde er im Jahr 1561 von Ferdinand I. von Österreich als eingezäuntes Jagdrevier für seine Familie angelegt.

Heute ist der Lainzer Tiergarten ein Naturschutzgebiet mit Natur- und Waldlehrpfaden, einem Gehege mit Ur-Rindern, diversen Aussichtspunkten, Wiesen für Picknicks, einer Aussichtswarte, Waldspielplätzen sowie der Nikolaikapelle. Besonders sehenswert ist die Hermesvilla, Kaiserin Elisabeths „Schloss der Träume“, die verschiedene Ausstellungen zur Schau stellt.

Adresse: Lainzer Tiergarten, 1130 Wien

13. Wiener Zentralfriedhof

Wiener Zentralfriedhof in Vienna in Austria

Eine eher außergewöhnliche Sehenswürdigkeit ist der 1874 eröffnete Zentralfriedhof, einer der größten Friedhöfe der Welt.
Neben seiner Weitläufigkeit ist er aber insbesondere aufgrund seiner Jugendstilgebäude, darunter die Lueger-Gedächtniskirche, sowie der Grabstätten zahlreicher historischer Persönlichkeiten, die dort in Ehrengräbern beigesetzt sind, bekannt. Dazu gehören die weltberühmten Komponisten Franz Schubert und Ludwig van Beethoven, aber auch Frank Werfel und Curd Jürgens.

Adresse: Simmeringer Hauptstraße 234, 1110 Wien

14. Kurpark Oberlaa und Japanischer Garten

Kurpark Oberlaa und Japanischer Garten in Vienna in Austria

Die Kurpark Oberlaa ist eine Parkanlage am Südosthang des Laaer Berges im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten. Der Park beinhaltet verschiedene Themenbereiche, unter anderen einen Allergiegarten, der über allergieauslösende Pflanzen informiert, einen Barocken Brunnengarten, ein Blumenlabyrinth, eine Filmstadt mit Oper-Air Kino, einen Liebesgarten und Staudengarten. Ein weitläufiger Spielplatz sowie ein 1800 m2 großes Skateland sind weitere Atttraktionen.

Der Japanische Garten wurde anlässlich der Wiener Internationalen Gartenschau 1974 errichtet. In dem Takasakipark herrscht die für japanische Gärten typische asymmetrische, dezentrale Anordnung vor. Die Hauptelemente sind Stein, Moos, Wasser und Baum.

In dem Streichelzoo findet man unter anderem Ziegen, Schafe, Gänse, Hühner und Pfaue. Der niedrige Zaun ermöglicht auch kleinen Kinder das Berühren der Tiere.

Adresse: Laaer-Berg-Strasse, A – 1100 Wien

15. Donaupark

Donaupark in Vienna in Austria

Der Donaupark ist einer der größten Parkanlagen der Stadt. Er wurde im Zuge der „Wiener Internationalen Gartenschau 1964“ von einer ehemaligen Mülldeponie zu einer Parkanlage umgestaltet.

Heute findet man hier zahlreiche Attraktionen, Kinderspielplätze mit Sandkisten, Schaukeln, Rutschen, Kletterkombinationen, Ballspielplätze für Basketball, Spieltische mit Schachbrettern und Skater-Anlagen. Sehenswert ist der Donauturm, der einen 360° Blick über Wien bietet, das Korea-Kulturhaus un der Irissee. Die 3,4 Kilometer lange Donauparkbahn fährt in etwa 20 Minuten durch den Park.

Adresse: Wallenberggasse, Am Donaupark, A – 1220 Wien

16. Donauinsel

Donauinsel in Vienna in Austria

Die 21 Kilometer lange Donauinsel ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und zugleich ein Teil des Wiener Hochwasserschutzes. Die von 1972 bis 1988 künstlich angelegte Donauinsel ist bietet Platz für Radfahrer, Jogger und Naturfreunde. Familienbadeplatz, Wasserspielplatz, Wildwasserkanal, Trampolinanlage und Kletterpark sind weitere Attraktionen.

Auf der sogenannten Papstwiese steht ein 40 Meter hohes und 56 Tonnen schweres Stahlkreuz. Alljährlich findet auf der Insel das Donauinselfest statt.

Adresse: Donauinsel, A – 1220 Wien

17. Lobau

Lobau in Vienna in Austria

Die Lobau, der „Wasserwald“ im Osten von Wien, macht mit 2.300 Hektar fast ein Viertel der Gesamtfläche des Nationalparks Donau-Auen aus, eine der letzten intakten Au-Landschaften Europas, die als Nationalpark unter Naturschutz steht.

Über 800 Pflanzen, 30 Säugetier- und 100 Brutvogelarten, 8 Reptilien- und 13 Amphibien- sowie 60 Fischarten sind in der Lobau zu finden. Wer möchte, kann an einen Wanderausflug machen, an einer Erlebniswanderung teilnehmen oder eine Fahrt mit dem Nationalparkboot unternehmen. Einige Gewässer sind sogar zum Baden freigegeben.

Adresse: Dechantweg 8, A – 1220 Wien

18. Schweizer Garten

Schweizer Garten in Vienna in Austria

Ursprünglich als englischer Landschaftsgarten angelegt und nach der Erzherzogin Maria Josef benannt wurde der Park als Dank für die Spendenhilfe der Schweizer nach dem 1. Weltkrieg in Schweizergarten umbenannt. Große Teiche mit Felspartien und Fontänen, ein Alpenpflanzengarten, ein Rosarium mit Wasserspielen sowie zahlreiche exotische Bäume zeichnen den Garten aus.

Das 21er-Haus ist eine Stahlkonstruktion, die nach der Weltausstellung 1958 in Brüssel in den Schweizerpark umgesiedelt wurde und heute internationale Kunstausstellungen zeigt. Unter den Denkmälern im Park sind vor allem das Chopin-Denkmal „La Note Bleue“ sowie das Staatsgründungsdenkmal, eine silber-metallische Säule, die an die Gründung der 2. Republik Österreich 1945 erinnert, erwähnenswert.

Adresse: Landgutgasse 1, A – 1100 Wien

19. Kahlenberg

Kahlenberg in Vienna in Austria

Eine grandiose Aussicht auf ganz Wien verspricht der 484 Meter hohe Kahlenberg, der zu dem Wiener Wald gehört. Viele Weingüter und Heurige liegen in der Umgebung. In den Weingärten am Stadtrand von Wien kann man den Wein direkt auf dem Weingut trinken und dabei die Aussicht genießen. Hier werden auch die sogenannten Heurige, leichte und süffige Weine vom aktuellen Jahrgang, die nur bis nur bis zum 11. November desselben Jahres so genannt werden dürfen, ausgeschenkt.

Dank des öffentlichen Schwimmbads, das sich direkt am Kahlenberg befindet, kann man bei schönem Wetter Badespaß und ein herrliches Panorama genießen.

Adresse: Kahlenberg, A – 1190 Wien

20. Alte Donau

Alte Donau in Vienna in Austria

Die Alte Donau ist ein Altarm der Donau mit ruhigem Gewässer. Heute gilt er als Naherholungsgebiet und Badeareal. Die zahlreichen Freibäder, unter ihnen das bekannte Gänsehäufel, haben eine ausgezeichnete Wasserqualität.

Über 40 Gastronomiebetriebe sind meistens direkt am Wasser angesiedelt. Ruder-, Elektro- und Tretboote können ausgeliehen werden. Einige Rudervereine und -klubs nutzen die Alte Donau zu Trainingszwecken. Im Sommer werden auf der Alten Donau Ruderregatten wie zum Beispiel Vienna Nightrow ausgetragen.

Adresse: Alte Donau, A – 1220 Wien

War der Artikel nützlich?

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}