Wien Shopping Guide

Wo und was kann ich in einkaufen?


Hier ist unsere Liste mit den besten Einkaufsstraßen, Shopping-Centern und Märkten in Wien. 

Shopping Tipps

Wien ist die Shopping-Metropole von Österreich. Hier treffen sich Einkaufshäuser, Einkaufsstraßen, kleine Boutiquen und Märkte miteinander. 

Zwischen ausgeflippten Ideen, Desinger-Mode und Luxus-Labels ist alles dabei. 

Berühmt ist die Einkaufssmeile Mariahilferstraße, das Shopping-Center-Süd und der Naschmarkt. Luxus-Labels haben sich im Goldenen Quartier am Graben im 1. Bezirk niedergelassen, wo die Kärtnerstraße auch zum Einkaufen einlädt. 

Nahe dem Zentrum gelegen ist das Shopping-Center Wien Mitte. Individuelle Mode verkaufen kleine Boutiquen im 7. Bezirk Neubau, speziell rund um den Spittelberg. 

Berühmt ist der Naschmarkt, mit seinen Ständen, Cafes und Restaurants. 

Öffnungszeit in Wien

Läden sind in Wien generell von Montag bis Samstag geöffnet, Sonntag ist Ruhetag. Supermärkte öffnen ab 7:00, Modehändler ab 9:00. Supermärkte schließen spätestens um 20:30, teils schon um 19:00. Normale Läden schließen spätestens um 20:00. 

Wochenende: An Sonntagen haben in Wien nur Supermärkte in Bahnhöfen, dem Flughafen und im 1. Bezirk geöffnet. 


Typische Orte zum Einkaufen


Übersicht der Einkaufsstraßen, Shopping-Center und Märkte

In Wien gibt es mehr als 35 Einkaufszentren. Internationale Labels ...

Weiterlesen
Top 10 Einkaufszentren in Wien

Einkaufsstraßen durchziehen alle Bezirke von Wien. Hier haben wir die ...

Weiterlesen
Top 10 Einkaufsstraßen in Wien

Wien ist eine Stadt der Weihnachtsmärkte. Pünktlich ab November ist ...

Weiterlesen
10 schönsten Weihnachtsmärkte in Wien

In Wien werden in zahlreichen Stadtvierten Märkte aller Art abgehalten. ...

Weiterlesen
10 besten Märkte in Wien

Mitbringsel aus Wien

Was kann ich aus Wien nach Hause mitnehmen?


16 Souvenirs aus Wien

Bekannte Orte zum Einkaufen

Die größte Einkaufsstraße. Das bekannteste Einkaufszentrum. Der wichtigste Markt. 


Mariahilferstraße

Die wichtigste Einkaufsstraße in Wien mit Einkaufszentren, internationalen Markenläden und kleinen Boutiquen in den Nebenstraßen. 

Shopping-City-Süd

Das Shopping Center City Süd ist mit 330 Geschäften das grösste Shopping-Center von Wien und auch eines der grössten in Europa. Filialen bekannter Ketten mischen sich mit kleineren Boutiquen. Wer Lust hat, kann sich nach dem Einkaufen in dem UCI-Kino einen der neuesten Blockbuster ansehen. 

Naschmarkt

Der Naschmarkt in der Nähe des Stephansdomes ist eines der "Originale" in der Hauptstadt. Die lebendige Marktatmosphäre sowie nationale und internationale gastronomische Angebote locken Besucher aus aller Welt an. Der Naschmarkt lässt sich auch einfach mit den Sehenswürdigkeiten verbinden. Samstags findet hier außerdem ein großer Flohmarkt mit Antiquitäten, gebrauchten Büchern und Schallplatten statt.

Wochenmarkt am Maybachufer in Berlin in Deutschland

Was kann ich mit Shopping verbinden?

Wien ist eine Hauptstadt mit fast 2 Millionen Einwohnern. Deswegen verteilen sich die Einkaufsstraßen, Viertel und Zentren in der gesamten Stadt, es gibt über 100 Fussgängerzonen in Wien. Dadurch lässt sich der Besuch in den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auch gut mit einer kurzen Shoppingpause verbinden. 


Beispiele dafür sind die Mariahilferstrasse in der Nähe des Museumsquartiers und die Kärnterstrasse mit dem berühmten Hotel Sacher, die sich von der Wiener Staastoper bis zum Stephansplatz erstreckt. 


Dazu kommen die Wiener Wochenmärkte

Orte zum Einkaufen nahe Sehenswürdigkeiten

  • Mariahilferstraße und Kärntnerstraße: Die Lage in der Innenstadt macht diese beiden wichtigen Einkaufsstraßen von Wien auch zum besten Ort zum Einkaufen während einer Städtereise. Wer gerne Alternativen zu internationalen Markenläden sucht, spaziert durch die Seitenstraßen. 
  • Wien Mitte: Das Kaufhaus The Mall liegt nur wenige Gehminuten vom Stephansplatz entfernt. Es steht nahe den wichtigsten Attraktionen im Zentrum von Wien und ist damit der ideale Ort zum Shopping in einem Einkaufszentrum, speziell während Regenwetter. 
  • Naschmarkt: Nahe den Sehenswürdigkeiten in Wien Mitte und des Stephansdomes ist der Naschmarkt ein guter Ort, um zwischen Straßenkünstlern, Street-Food, Kunsthandwerksständen und typischen Souvenirs aus Wien hindurchzuspazieren. 

Mehr Ideen

Was kann ich noch machen?


100 Sehenswürdigkeiten in Wien

Welche Museen in Wien muss man gesehen haben?Aufgrund seiner reichen ...

Weiterlesen
30 bedeutendsten Museen in Wien

Hier ist unsere Liste mit Attraktionen für die ganze Familie ...

Weiterlesen
25 Sehenswürdigkeiten für Kinder in Wien

Hier ist eine Liste mit den wichtigsten Schlössern in und ...

Weiterlesen
10 schönsten Schlösser in Wien

Die Wiener Kaffeehauskultur ist ein Teil des UNESCO Welterbes. Hier ...

Weiterlesen
10 echte Wiener Kaffeehäuser

Shopping Faq

Welche Ladenöffnungszeiten sind in Wien normal?

Läden sind in Wien zwischen 7:00 bis 20:00 geöffnet. Supermärkte öffnen ab 7:00 und sind bis maximal 20:30 offen. Einkaufszentren und Modehändler öffnen oft erst gegen 9:00 oder 10:00. Ein Blick auf die genauen Öffnungszeiten der Läden im Internet zahlt sich immer aus. 

Kann ich am Wochenende einkaufen?

Läden sind in Wien generell am Wochenende geschlossen. Die einzige Ausnahme sind Supermärkte in Bahnhöfen, zum Beispiel am Praterstern, Westbahnof, Hauptbahnhof, Franz-Josephs-Bahnhof und teilweise im 1. Bezirk. 

Ist die Zahlung mit Karte in Wien überall möglich?

Supermärkte von Ketten, Einkaufszentren und Läden nehmen fast immer Girokarten und Kreditkarten an. Kleine Cafes, Restaurants und Marktstände nehmen Karte manchmal nicht an. Die Frage nach der Akzeptanz von Karten vor der Bestellung ist in Wien deswegen eine Empfehlung. 

Gibt es alternative Viertel mit individueller Mode?

Der 7. Bezirk, speziell rund um den Spittelberg, ist in Wien die Gegend mit kleinen Boutiquen mit invididueller Mode.