10 schönsten Schlösser in Wien

Aktualisiert am Februar 19, 2021
10 schönsten Schlösser in Wien

Hier ist eine Liste mit den wichtigsten Schlössern in und um Wien.

Schloss Schönbrunn, die Hofburg und Belvedere kennen viele.

Dabei gibt es in Wien noch viel mehr interessante Schlossanlagen, die besichtig werden können.

1.Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn in Vien in Austria

Das eindrucksvolle Schloss Schönbrunn wird auch als das Versailles von Österreich bezeichnet und ist eine der die meist besuchten Sehenswürdigkeiten Wiens. Die einstige Sommerresidenz der Habsburger Kaiserfamilie gehört zu den schönsten barocken Schlossanlagen Europas.

 Zu der Schlossanlage gehören unter anderem auch Tierpark Schönbrunn, der älteste Tierpark der Welt, das Palmenhaus, der Irrgarten und das Wüstenhaus. Zusammen mit der gesamten Gartenanlage ist Schloss Schönbrunn als barockes Gesamtkunstwerk Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Adresse: Schönbrunner Schloßstraße 47, A – 1130 Wien

2. Schloss Belvedere

Schloss Belvedere in Vienna in Austria

Das majestätische Barockschloss Belvedere besteht aus zwei separaten Schlössern, dem Unteren Belvedere und dem Oberen Belvedere, welche durch eine gemeinsame Gartenanlage verbunden sind.

Die einstige Sommerresidenz des österreichischen Feldherren Prinz Eugen von Savoyen beherbergt heute die bedeutendste Kunstsammlung Österreichs sowie die weltgrößte Klimt-Sammlung, unter anderem auch das berühmte Gemälde „Der Kuss“.

Komplettiert wird das Schlossensemble durch den prächtigen Schlossgarten im Barock-Stil, an den der botanische Garten unmittelbar anschließt.

Adresse: Prinz Eugen-Straße 27, A – 1030 Wien

3. Hermes Villa

Hermes Villa in Vienna in Austria

Mitten in dem Naturschutzgebiet Lainzer Tiergarten liegt die Hermes Villa, die nach einer im Garten stehenden Hermes-Statue aus weißem Marmor benannt ist. Kaiser Franz Joseph schenkte das Schloss einst seiner Frau, Kaiserin Sissi, die es „Das Schloss der Träume“ nannte. Er hoffte damit, seine reiselustige Frau mehr in Wien halten zu können. Teile der originalen Einrichtung sowie persönliche Gegenstände aus dem Besitz des Kaiserpaares können heute besichtigt werden. Renommierte Künstler, unter ihnen Franz Matsch, Hugo Charlemont, Georg und Gustav Klimt waren an der Gestaltung der Privatgemächer beteiligt.

Der Lainzer Tiergarten ist ein öffentlich zugängliches Naturschutzgebiet. Der Eintritt in die Hermes Villa jedoch ist kostenpflichtig, die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Internetseite.

Adresse: Lainzer Tiergarten, A- 1130 Wien

4. Schloss Hof

Schloss Hof in Vienna in Austria

Ursprünglich als Jagd- und Landsitz für den Feldherrn Prinz Eugen von Savoyen erbaut, ließ Maria Theresia das Schloss zur größten Landschlossanlage der Habsburger-Monarchie ausbauen, die diese als Sommerresidenz nutzte.

Heute sind das Schloss mit den prunkvoll ausgestatteten Räumen, der weitläufige Barockgarten mit den sieben Terrassen sowie der Gutshof die Hauptbestanteile der Anlage und von besonderer kunst- und kulturhistorischer Bedeutung.

Als einer der größten barocken Gutshöfe Mitteleuropas beherbergt der Gutshof zahlreiche Themengärten, unter ihnen den Kräuter-, Nasch- und Weinviertler Garten und ist Refugium für seltene Haustierrassen altösterreichischer Herkunft. Schloss Hof liegt nur 3 Kilometer von Schloss Niederweiden entfernt.

Der Eintritt ist kostenpflichtig, die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Internetseite.

Adresse: Schloss Hof 1, A – 2294 Schlosshof

5. Albertina

Albertina in Vienna in Austria

In einem eindrucksvollen Palais neben der Hofburg, das Albert Casimir Herzog von Sachsen-Teschen, nachdem sie auch benannt ist, einst errichten ließ, befindet sich die Albertina. Die Brüder der Kaiser, genannt Erzherzöge, wohnten früher hier.

Einst das größte Wohnpalais der Habsburger-Dynastie, beheimatet die Albertina heute die bedeutendste grafische Sammlung der Welt. Werke von weltweit anerkannten Künstlern, darunter Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raphael, Rembrandt, Monet, Degas, Cézanne, Picasso und Klimt können hier bewundert werden.

In der Schausammlung „Monet bis Picasso“ werden Meisterwerke der Klassischen Moderne gezeigt.

Sehenswert sind auch die zum Teil mit Originalmobiliar ausgestatteten Prunkräume des Wohnpalais.

Adresse: Albertinaplatz 1, 1010 Wien

6. Hofburg

Hofburg in Vienna in Austria

Die aus dem 13. Jahrhundert stammende imposante Wiener Hofburg im Herzen von Wien gilt als die größte Burg- und Palastanlage der Welt. In der ehemaligen Residenz der Habsburger, die später als Winterwohnsitz diente, befindet sich heute der Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten und ein Kongresszentrum.

Daneben sind in dem Komplex die Spanische Hofreitschule, die Hofrüstkammer, der Burggarten, der Volksgarten, das Palmenhaus, das Schmetterlingshaus, das Ephesos Museum, das Weltmuseum sowie das Sissi-Museum und die Kaiserappartements untergebracht.

Der barocke Prunksaal der österreichischen Nationalbibliothek zählt zu den schönsten historischen Bibliothekssälen der Welt.

Adresse: Michaelerkuppel, 1010 Wien

7. Schlosspark Laxenburg

Schlosspark Laxenburg in Vienna in Austria

15 Kilometer südlich von Wien liegt der Schlosspark Laxenburg, der zu den bedeutendsten historischen Landschaftsgärten Europas zählt und unter Denkmalschutz steht. Das markanteste Kennzeichen des Schlossparkes ist der circa 25 Hektar große Schlossteich, in dessen Mitte die Fransenburg liegt, die Nachbildung einer mittelalterlichen Ritterburg, die auf einer künstlichen Insel inmitten des Schlossteiches gebaut wurde.

Außerdem befinden sich in dem Park das Alte Schloss und der Blaue Hof sowie eine Vielzahl an Denkmälern, Lustbauten und Gartenräumen. Eine Panoramabahn fährt durch den Park.  Kaiser Franz Josef I und Kaiserin Elisabeth verbrachten 1854 ihre Flitterwochen in Laxenburg.

Der Eintritt ist kostenpflichtig, nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Internetseite.

Adresse: Schlossplatz1, A – 2361 Laxenburg

8. Burg Liechtenstein

Burg Liechtenstein in Vienna in Austria

Am Rande des südlichen Wienerwaldes ragt die im Jahr 1130 erbaute weithin sichtbare Stammburg der Fürsten von Lichtenstein auf dem Gipfel eines Felsrückens in die Höhe. Neben der unter Denkmalschutz stehenden Burganlage als solche können zahlreiche Einrichtungsgegenstände wie Waffen und Möbel, die Balkendecken, Reliefs und die Burgkapelle besichtigt werden. Führungen durch die Schatzkammer, das rote Kaminzimmer sowie die Turmbesteigung werden angeboten.

Die Burganlage bietet einen traumhaften Blich in alle Richtungen weit über Wien hinaus.

Genaue Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Internetseite.

Adresse: Am Hausberg 2, A – 2344 Maria Enzersdorf

9. Stadtpalais

Stadtpalais in Vienna in Austria

Stadtpalais waren Residenzen der Stadtadeligen oder Zweitwohnsitze des Landadels. Die meisten liegen im historischen Stadtkern, viele an der Wiener Ringstrasse. Heute werden sie zu den verschiedensten Zwecken genutzt, nicht alle sind öffentlich zugänglich, doch auf jeden Fall auch von außen einen Blick wert. Hier ein paar Beispiele:

Palais Schwarzenberg: Erbaut 1697 als Sommerwohnsitz zählt das Palais Schwarzenberg zu den bedeutendsten Gartenpalais in Wien. Es liegt direkt neben Schloss Belvedere. Der Garten ist nicht öffentlich zugänglich. Heute beherbergt es unter anderem die Schweizer Botschaft sowie die Schweizer Konsularabteilung und ein 5-Sterne Hotel.

Adresse: Prinz Eugen-Straße 5, 1030 Wien

Palais Auersperg: Das Barock-Palais aus dem Jahr 1710 wurde bereits damals für musikalische Veranstaltungen von großer gesellschaftlicher Bedeutung genutzt. Unter anderem wurden hier Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Josef Haydn aufgeführt. Gegenwärtig ist das Palais als solches nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, es wird als Veranstaltungsort für Kongresse, Messen, Bälle und Konzerte genutzt. Bis 2014 fand hier der Rosenball statt.

Adresse: Auerspergstrasse 1, A – 1080 Wien

Palais Coburg: Das 1845 fertiggestellte spätklassizistische Stadtpalais liegt im 1.Berzirk von Wien nur wenige Minuten vom Stephansdom entfernt. Werke von Johann Strauss wurden 1851 hier aufgeführt. Heute befinden sich in dem Palais neben Firmensitzen das 5-Sterne –Luxushotel Palais Coburg sowie zwei Restaurants, darunter das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Silvio Nickol Gourmetrestaurant.

Adresse: Coburgbastei 4, A – 1010 Wien

Palais Ferstl: In seiner heutigen Form wurde Palais Ferstl um 1860 von dem Architekten Heinrich von Ferstel als Nationalbank- und Börsengebäude errichtet. Zur Jahrhundertwende war es mit seinen verschiedenen Veranstaltungsräumen und dem noch heute auf dem Gelände befindlichen Café Central der Mittelpunkt des Wiener Gesellschaftslebens. Heute finden in den ehemaligen Börsensälen des in Privatbesitz befindlichen Palais Ferstl Tagungen und Präsentationen statt, das Café Central nützt unter anderem einen der Innenhöfe.

Adresse: Herrengasse 14, A – 1010 Wien

10. Schloss Niederweiden

Schloss Niederweiden in Vienna in Austria

Circa 55 Kilometer von Wien und nur 3Kilometer von Schloss Hof entfernt liegt das Barockschloss Niederweiden. Das 1693/94 erbaute Jagdschloss wurde 1726 an Prinz Eugen von Savoyen verkauft, welcher östlich des Schlosses den 15 Hektar großen Barockgarten anlegen ließ, der historisch detailgetreu mit Labyrinth und Irrgarten rekonstruiert wurde. Sehenswert ist auch die barocke Wildküche mit originalgetreuer Einrichtung.

Heute wird Schloss Niederweiden dauerhaft als Ausstellungsort benutzt, unter anderem gastiert die Sissi-Sonderausstellung, die Prunkstücke aus der Kaiserin Elisabeth Sammlung präsentiert.

Der Eintritt ist kostenpflichtig, die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Internetseite.

Adresse: Schloss Niederweiden 1, A – 2292 Engelhartstetten

War der Artikel nützlich?

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}