Zentralfriedhof

Aktualisiert von Gizem, 02/15/2021
Zentralfriedhof

Eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit ist der Zentralfriedhof, der mit seinen Ehrengräbern, Sondergrabstätten und seinem Naturschauspiel einen besonderen Ort in Wien darstellt.

In unserem Guide zum Zentralfriedhof finden Sie alle wichtigen Informationen, darunter was man hier machen kann, ein Plan des Friedhofs, seine Geschichte sowie Auskünfte zu Anfahrt, Eintritt und Führungen.

Was kann ich im Zentralfriedhof machen?

Was kann ich im Zentralfriedhof machen

Der Wiener Zentralfriedhof ist die bedeutendste Begräbnisstätte Wiens und der zweitgrößte Friedhof Europas. Menschen aller Konfessionen sind hier bestattet. Unter den rund drei Millionen Verstorbenen finden auch unzählige berühmte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe. Dazu gehören weltberühmte Komponisten, bedeutende Künstler sowie Politiker und Personen des öffentlichen Lebens.

Aber auch zahlreiche historische Denkmäler, architektonische Sehenswürdigkeiten und eine idyllische Natur können bei einem Spaziergang im Zentralfriedhof erkundet werden. 

Im Folgenden beschreiben wir detaillierter, was Sie im Zentralfriedhof machen können.

1. Spazieren gehen und Rehe suchen

Spazieren gehen und Rehe suchen

Der Zentralfriedhof gilt aufgrund seiner Weitläufigkeit und Natur als einer der herrlichsten Parkanlagen Wiens, weswegen er ein beliebter Ort zum Spazierengehen ist.

Bei einem Spaziergang durch das weitläufige Areal können Sie nicht nur kunstvoll gestaltete Gräber und Gruften entdecken, sondern auch die einzigartige Flora und Fauna in Augenschein nehmen. Diese locken sowohl Einheimische als auch Touristen in den Friedhof und spenden eine Oase der Ruhe und Erholung.

Herrliche kilometerlange Spazierwege, die von  Bäumen gesäumt sind, führen durch den Friedhof und bieten wundervolle Naturerlebnisse. Insbesondere im rund 40.000 m² großen Naturgarten (zwischen Gruppe 91 und 97) lassen sich zahlreiche Pflanzen- und Tierarten finden.

Suchen Sie bei Ihrem Streifzug durch den Friedhof nach umherlaufenden Rehen oder begeben Sie sich in den Park der Ruhe und Kraft (3. Tor), ein Ort zum Meditieren und Krafttanken.

Auch die vielen Skulpturen und Jugendstil-Bauwerke wie die Karl-Borromäus-Kirche ziehen Besucher in ihren Bann.

2. Ehrengräber

Ehrengräber

Am Zentralfriedhof werden zahlreiche Ehrengräber gepflegt. Die Ernennung zum Ehrengrab stellt eine besondere Auszeichnung der Stadt Wien dar, die berühmten Persönlichkeiten vergeben wird.

Hier einige der berühmten Persönlichkeiten:

  • Musiker: Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Johann Strauss
  • Bundespräsidenten in der Präsidentengruft: Karl Renner, Theodor Körner, Adolf Schärf, Franz Jonas, Rudolf Kirchschläger, Thomas Klestil und Kurt Waldheim
  • Falco (Popsänger)
  • Curd Jürgens (Schauspieler)
  • Arthur Schnitzler (Schriftsteller)

3. Borromäus Kirche

Borromäus Kirche

Die Friedhofskirche zum Heiligen Karl Borromäus, die ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher ist, stellt ein Meisterwerk des Wiener Jugendstils dar.

Das architektonische Juwel ist auch als Karl-Lueger-Gedächtniskirche bekannt, weil der ehemalige Wiener Bürgermeister hier bestattet ist.

4. Bestattungsmuseum

Bestattungsmuseum

Auf dem Gelände des Friedhofs befindet sich ein interaktives Bestattungsmuseum. Es liegt im Untergeschoss der Aufbahrungshalle 2.

Über 250 Exponate bieten einen Einblick in die Wiener Bestattungs- und Friedhofskultur der vergangenen Jahrhunderte.

5. Friedhof der Namenlosen

Friedhof der Namenlosen

Der Friedhof der Namenlosen gehört nicht zum Zentralfriedhof!

Er ist 5,2 km vom Eingangstor 4 des Zentralfriedhofs entfernt. Er steht am Donauufer am Alberner Hafen. Vom Zentralfriedhof erreichen Sie ihn mit der Linie 11 bis Kaiserebersdorf- Zinnergasse mit anschließendem Umstieg auf Linie 76B bis Alberner Hafen.

Auf dem Friedhof der Namenlosen ruhen die unbekannten Toten, die von 1840 bis 1940 im Hafenbereich von der Donau angeschwemmt worden sind.  Der Friedhof wird oft als Geheimtipp aufgeführt, was an dem mystischen Ambiente dieses Ortes liegen könnte.

Eintritt und Führungen

Eintritt und Führungen
  • Eintritt: Der Eintritt zum Zentralfriedhof ist frei.
  • Öffnungszeit: Die aktuellen Öffnungszeiten des Zentralfriedhofs finden Sie hier.
  • Führungen: Der Zentralfriedhof kann nach einer Voranmeldung auch im Rahmen einer Führung erkundet werden, welche Sie zu den Ehrengräbern, Sondergräbern und Friedhofskirche führt. Mehr dazu finden Sie hier. Auch Fiaker-Rundfahrten und Veranstaltungen wie Krimi-Nächte werden angeboten
  • Audioguide: Ein Audioguide ist gegen Gebühr ebenfalls vor Ort erhältlich.

Wie komme ich zum Zentralfriedhof?

Wie komme ich zum Zentralfriedhof

Der Zentralfriedhof befindet sich im 11. Wiener Bezirk Simmering, an der östlichen Stadtgrenze Wiens.

Sie erreichen ihn mit der Straßenbahnlinie 71 und 11 (Tor 1, 2, 3 und 4) oder mit der S-Bahn S7 (Tor 11).

Mit der U-Bahn U3 fahren Sie erst bis zur Endstation Simmering und steigen dann in die  Straßenbahnlinie 71 oder 11 um.

Plan des Friedhofs

https://www.friedhoefewien.at/media/files/2013/wiener%20zentral%20orientierungsplan_90109.pdf

Grabsuche

Wer auf dem Zentralfriedhof oder einem anderen Friedhof in Wien nach bestimmten Gräbern suchen möchte, der kann dies mithilfe dieser Seite machen.

Geschichte des Friedhofs

Geschichte des Friedhofs

Nachdem im 19. Jahrhundert die Einwohnerzahl und somit auch die Zahl der Toten konstant wuchsen, wurde 1863 der Bau eines neuen Friedhofs beschlossen.

Im Jahr 1874 wurde der Wiener Zentralfriedhof schließlich als erster interkonfessioneller Friedhof eröffnet.  Zu dem Zeitpunkt galt er als der größte Friedhof Europas. Seit seiner Eröffnung wurde er insgesamt sieben Mal erweitert, zuletzt im Jahr 1921.

Auch der Zentralfriedhof blieb von dem Zweiten Weltkrieg nicht verschont. Bombenangriffe trafen ihn schwer. Rund 12.000 Gräber und hunderte Grüfte wurden gänzlich vernichtet. Auch alle Gebäude wurden beschädigt, darunter die Karl Borromäus Kirche, deren Kuppel durch eine Brandbombe zerstört wurde.

Heute ist der Zentralfriedhof nicht nur einer der weltweit größten Friedhöfe und der wichtigste der Stadt, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel und ein Ort der Besinnung.

Kontakt

  • Adresse:  Haupteingang Tor 2, Simmeringer Hauptstraße 234, 1110 Wien
  • U-Bahn:  U3 bis Endstation Simmering + Linie 71 oder 11
  • Öffnungszeit: Die aktuellen Öffnungszeiten des Zentralfriedhofs finden Sie hier.

War der Artikel nützlich?

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}