Top 10 Einkaufsstraßen in Wien

Aktualisiert von Heike, 02/19/2021
Shopping streets in Vienna in Austria

Einkaufsstraßen durchziehen alle Bezirke von Wien.

Hier haben wir die längsten, meistbesuchten und exklusivsten Einkaufsmeilen in der Stadt gesammelt.

Dazu zählen auch Straßen zum Einkaufen, Essen und Verweilen.

Mariahilferstraße in Vienna in Austria

1. Mariahilferstraße

Die innere Mariahilferstraße vom Westbahnhof bis zum Museumsquartier ist die längste Einkaufsstraße in Österreich. Von den Wienern wird sie liebevoll „Mahü“ genannt.

Neben Kaufhäusern und Filialen großer Ketten wie Mango, H&M und Zara findet man hier Flagship-Stores sowie Boutiquen von Hallhuber, Dressmann, BikBok und Humanic. Das kleine Einkaufszentrum Gerngross befindet sich ebenfalls in der Straße.

Zahlreiche Restaurants und Bars, in denen internationale Spezialitäten serviert werden, sind für eine Pause während des Einkaufsbummels geeignet. Besonders die Seitenstraßen im 7. Bezirk laden mit ihren Cafés und Restaurants zum Verweilen ein.

Die Straße ist am einfachsten mit den U-Bahn-Stationen Museumsquartier, Neubaugasse, Zieglergasse und Westbahnhof erreichbar.

Direkt bei der Mariahilferstraße können Sie das Museumsquartier, das Haus des Meeres, die Mariahilfer Kirche und die Stiftskirche erkunden.

Kärntnerstraße in Vienna in Berlin

2. Kärntnerstraße

Die Kärntnerstraße fängt am Karlsplatz an und erstreckt sich vorbei an der Oper bis zum Stephansplatz im Zentrum. Sie ist die zweitwichtigste Einkaufsstraße der Stadt, zugleich gilt sie auch als eine der teuerste. Zu erreichen ist sie mit der U-Bahnlinie U1, die unter der Kärntnerstraße verläuft mit den Stationen Karlsplatz und Stephansplatz.

Die zahlreichen Geschäfte bieten eine Mischung aus internationalen Marken und Luxusmarken. So findet man hier beispielsweise Mango, Benetton, Rosenthal, Peek&Cloppenburg, Weltstadthaus, Marks & Spencer und viele mehr. Besonders imposant ist die aufwendig designte Filiale von Swarovski mit Kunstinstallationen und Prisma-Shows.

Zahlreiche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein, wobei das bunt gemischte Angebot eine perfekte Komposition aus Wiener Flair und kosmopolitischem Ambiente darstellt.

In der Nähe der Straße befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die Wiener Staatsoper, das Hotel Sacher, den Graben, das Mozarthaus, Stephansdom, Kaisergruft, Albertina, Hofburg, die Malteserkirche und das Palais Esterházy.

Goldenes Quartier in Vienna in Austria

3. Goldenes Quartier

Das Goldene Quartier ist das exklusivste Shopping-Viertel in Wien. Es befindet sich direkt in der Innenstadt am Graben. Flagship-Stores sowie Boutiquen viele internationaler Luxus- Labels reihen sich aneinander, angefangen bei Louis Vuitton, Rolex, Bambini, Chanel und Prada über Etro, Vivienne Westwood, Brunello Cucinelli, Miu Miu, Alexander McQueen und Saint Laurent.

In der Bar Campari im Goldenen Quartier kann man den ganzen Tag exquisit frühstücken. Die Restaurants in unmittelbarer Umgebung sind genauso exklusiv wie die Geschäfte im Goldenen Quartier und präsentieren vorwiegend internationale Delikatessen für Feinschmecker.

Ganz in der Nähe finden Sie der Stephansdom, die Hofburg und die Albertina.

Graben in Vienna in Austria

4. Graben

Der Graben führt vom Goldenen Quartier zum Anfang der Kärntnerstraße am Stephansdom. Hier spazieren Besucher zwischen Designershops und Geschäften, die internationale Marken und Luxusmarken anbieten. So kommt man unter anderem bei Gerry Weber, Paul & Shark, Marco Polo, Yves Roche, Timberland, Cartier und Versage vorbei.

Wer Hunger bekommt, geht einfach in eines der zahlreichen Cafés oder Restaurants, . Natürlich wird neben internationaler Küche auch Wiener Küche angeboten. Vom Graben zweigen außerdem zahlreiche kleine historische Gassen ab, die einen Besuch wert sind. In der Dorotheergasse liegt das traditionsreiche Kaffeehaus Hawelka.

Berühmt ist die Wiener Pestsäule am Graben, die 1679 im Rahmen der letzten großen Pestepidemie auf Befehl von Kaiser Leopold I errichtet wurde.

Kohlmarkt in Vienna in Austria

5. Kohlmarkt

Der Kohlmarkt fängt am Michaelerplatz vor dem Eingang der Hofburg an und erstreckt sich bis zum Graben. Er ist über die U-Bahnhaltestelle Herrengasse erreichbar.

Entlang dem Kohlmarkt haben vor allem Luxus-Labels Länden geöffnet. Der New Yorker Juwelier Tiffany & Co war einst kaiserlicher und königlicher Hoflieferant und unterhält heute einen Flagshipstore am Kohlmarkt. Man findet hier unter anderem Geschäfte von Chopard, Diesel, Giorgio Armani, Dolce & Gabbana, Gucci, Prada und Karl Lagerfeld.

Am Kohlmarkt Nummer 14 stet die K.u.K. Hofzuckerbäckerei Demel, eine der bekanntesten und traditionsreichten Konditoreien Wiens. Den Titel „k.u.k. Hofzuckerbäcker“, was so viel wie kaiserlicher und königlicher Hofzuckerbäcker bedeutet, führt das Unternehmen seit 1874 bis heute.

Am Ende des Kohlmarkt am Graben steht das Delikatessenladen „Meinl am Graben“. Der Flagshipstore von Julius Meinl ist mit  17.000 Artikeln das größte Delikatessengeschäft in Österreich.

Landstraßer Hauptstraße in Vienna in Austria

6. Landstraßer Hauptstraße

Die Landstraßer Hauptstraße ist eine Einkaufsstraße im 3. Bezirk von Wien, von den Wienern wir sie nur „Landstraße“ genannt.

Die gleichnamige U-Bahnstation führt direkt in die Mitte der Straße. Sie ist auch über die U-Bahnstation Rochusgasse zu erreichen. Wer dort aussteigt, ist direkt am Rochusmarkt, der mit 40 Ständen zu den kleineren Märkten Wiens zählt. Früher war er auch als Augustinermarkt bekannt. In seiner Nähe liegt das Galleria Einkaufszentrum. Marken wie Mueller, C&A, Depot, Sportsdirect, DM und Spar sind dort zu Hause.

Ein Humana Second Hand Shop sowie Fareone by BN-Fashion befindet sich ebenfalls auf der Landstraßer Hauptstraße wie das Shopping Center The Mall.

Das Straßenbild ist geprägt von breiten Gehsteigen mit viel Grün sowie zahlreichen Hotels und Banken. Viele Restaurants und Cafés laden zum Ausruhen ein.

Das Hundertwasser Haus und das Kunst Haus Wien sowie Schloss Belvedere laden zu Ausflügen in der Nähe ein.

Favoritenstraße in Vienna in Austria

7. Favoritenstraße

Die Favoritenstraße erstreckt sich vom Wiener Hauptbahnhof aus in den 10. Bezirk. Sie ist über die U-Bahnstationen Troststrasse, Reumannplatz und Hauptbahnhof (Südtiroler-Platz) bequem erreichbar.

Anzutreffen sind in der teilweise als Fußgängerzone gestalteten Favoritenstraße bekannte internationale sowie einheimische Marken und Familienbetriebe, die Waren zu erschwinglichen Preisen verkaufen.

Wer Lust hat, kann den Viktor Adler Markt besuchen, der für seine lauten Marktschreier bekannt ist. In seiner Umgebung befinden sich auch viele kleine Lokale.

Ihren Namen verdankt die Favoritenstraße dem ehemaligen kaiserlichen Lustschloss Favorita, das 1623 erbaut wurde. Heute ist hier das Theresianum, eine Privatschule, untergebracht.

Spittelberg in Vienna in Austria

8. Spittelberg

Der Spittelberg ist das Zentrum des alternativen Wien im 7. Bezirk von Wien. Das gemütliche Viertel beherbergt neben urigen Wiener Beisln – ein Beisl ist eine Kneipe- auch schicke neue Bars, zahlreiche Lokale, kleine Geschäfte und Boutiquen, die zum Bummeln und Stöbern einladen.

Charakteristisch sind die vielen gut erhaltenen Biedermeierhäuser und die kleinen romantischen Gassen, die an ein Dorf erinnern. Besonders der Weihnachtsmarkt in Spittelberg ist sehr bekannt. Auch das kulturelle Angebot ist vielseitig, zahlreiche Künstler und Artisten haben sich hier niedergelassen

Rotenturmstraße in Vienna in Austria

9. Rotenturmstraße

Die Rotenturmstraße liegt zwischen dem Stephansdom und dem Schwedenplatz und ist über die Haltestelle Schwedenplatz oder Stephansplatz mit der U-Bahn bequem zu erreichen. Besonders beliebt bei allen Besuchern aus aller Welt sind die zweispännigen Fiaker-Kutschen, mit denen man eine Rundfahrt machen kann.  

Neben einigen Modeketten wie Intimissimi und Blue Tomato laden zahlreiche kleinere Geschäfte und Boutiquen sowie zahlreiche Souvenirläden zum Bummeln ein.

Zahlreiche Restaurants ermöglichen einen Pause, auch in den ruhigeren Seitengassen gibt es Möglichkeiten, den Hunger zu stillen.
Wer möchte, kann im Manner Flagshipstore am Stephansdom Schnitten naschen, wer Durst hat macht Pause im berühmten Hard Rock Café, das mit seiner geräumigen Außenterrasse und lebhaften Bar zum Besuch einlädt.

Wollzeile in Vienna in Austria

10. Wollzeile

Nur wenige Gehminuten vom Stephansplatz entfernt liegt die Wollzeile. Zu erreichen ist sie über die U-Bahnstation Stubentor oder zu Fuß vom Stephansplatz.

In der kleinen Gasse finden sich zahlreich kleine Geschäfte, vor allem trifft man auf Buchhandlungen und Papiergeschäfte. Daneben gibt es Tee- und Naturprodukte und natürlich Mode.

In letzter Zeit haben Restaurants und Cafés in der Straße eröffnet. Besonders erwähnenswert ist das traditionsreiche Restaurant „Figlmüller“, das durch das Wiener Schnitzel berühmt wurde und oft sogar als dessen Geburtsort gefeiert wird. Die Speisekarte ist mit nur wenigen Gerichten sehr übersichtlich, dafür schmeckt es aber umso besser.

Wer keine Lust auf Schnitzel hat, geht zum „Plachutta“, das für seinen Tafelspitz berühmt ist.

War der Artikel nützlich?

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}